Heiligensee – Zahlreiche Freizeitangebote – ob sportlich oder kulturell interessiert ist hier für jeden das Richtige dabei!

  • Lage

    Der Heiligensee befindet sich im Nordwesten des Berliner Bezirks Reinickendorf und bildet eine Halbinsel zwischen der Havel und dem Heiligensee, dem Namensgeber der Region. Der Heiligensee selbst ist sagenumwoben. Erzählungen zufolge soll an dieser Stelle eine germanische Göttin, namentlich die weiße Frau vom Schifferberg, erschienen sein. Außerdem ranken sich Geschichten um ein versunkenes Schloss und um Glocken, die gleichsam im See verschwunden sein sollen. Es gibt zahlreiche Freizeitangebote am Heiligensee, von Sport über Kultur und nicht zuletzt auch kulinarische Genüsse, so dass für jedermann die passende Freizeitbeschäftigung dabei ist und keine Langeweile aufkommen kann.

  • Wassersport

    Zunächst bieten der Heiligensee sowie die Gewässer in seiner mittelbaren und unmittelbaren Nähe viele unterschiedliche Möglichkeiten für sportliche Betätigungen in und auf dem Wasser. Die Freizeitangebote am Heiligensee umfassen aufgrund der Vielzahl der umliegenden Gewässer naturgemäß verschiedene Wassersportaktivitäten.

  • Das Seebad Heiligensee

    Am Südufer des Heiligensee befindet sich das 1906 eröffnete Seebad Heiligensee, was für Besucher ganzjährig geöffnet ist und den Hartgesottenen unter Ihnen auch im Winter ein nasses Vergnügen bereitet. Es eignet sich für alle Altersklassen, da für Kinder ein spezielles Nichtschwimmerbecken zur Verfügung steht. Erwachsene gelangen über einen Steg ins Wasser oder können wagemutig einen Satz vom Sprungturm ins erfrischende Nass vollführen.

  • Segelsport

    Natürlich lädt insbesondere der sich in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Nieder Neuendorfer See für Wassersportbegeisterte auch zu einem kleinen Segeltörn ein. Entweder Sie suchen sich einen privaten Bootsverleih, bringen gar Ihr eigenes Segelboot mit in den Urlaub oder Sie erkundigen sich bei einem der ortsansässigen Segel-Clubs nach den Möglichkeiten für eine Runde auf dem Wasser mit herrlichster Aussicht auf das begrünte und bewaldete Ufer des Sees.

    Darüber hinaus werden im gesamten Havelseengebiet auch Rundfahrten von Ausflugsschiffen angeboten. Bei einer gemütlichen Fahrt können Sie sich hier zurücklehnen und die Seele baumeln lassen.

  • Kanusport

    Das Angebot an Wassersport umfasst außerdem die Möglichkeit zu Kanufahrten. Erkundigen Sie sich hierzu gern vor Ort bei einem der Vereine und Clubs, wenn Sie an einer Fahrt auf einem der Seen in der Umgebung Interesse haben.

  • Wakeboard

    Nördlich des Heiligensee, etwa eine Viertelstunde Fahrtzeit mit dem Auto entfernt, befindet sich der Bernsteinsee. Auf diesem können Sie in einem der angebotenen Wasserski- und Wakeboard-Kursen den Alltag vergessen und richtig Gas geben. Es lassen sich auch spezielle Kurse für Anfänger oder auch für Gruppen buchen, wenn Sie gern im Freundeskreis dieses aufregende Erlebnis miteinander teilen möchten.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

 

Weitere Sportmöglichkeiten im Umkreis des Heiligensee

  • Golf

    Nur wenige Fahrminuten entfernt befindet sich der Berliner Golfclub Stolper Heide. Dieser bietet erfahrenen Golfspielern gleich zwei große Golfplätze mit jeweils 18 Bahnen. Für Anfänger und diejenigen, die Ihren Abschlag verbessern wollen, stehen außerdem verschiedene Übungsplätze zur Verfügung.

  • Sonstige Sporterlebnisse

    In der Nähe des Bernsteinsees befindet sich außerdem ein Borgensportparcours, eine Adventure-Golf-Anlage sowie eine Indoor Kartbahn. Darüber hinaus verspricht „Bubble Soccer“, eine Variante des Fußballs, bei der sämtliche Mitspieler in einer riesigen mit Luft gefüllten „Bubble“ gefangen sind, eine Menge Spaß für Jung und Alt. Außerdem stehen natürlich auch hier zahlreiche Rad- und Wanderwege zur Verfügung, um dem Alltag zu entfliehen und die Ruhe der Natur zu genießen.

  • Kletterwald

    Nördlich des Heiligensee befindet sich ein Kletterwald, in dem Sie sich in luftiger Höhe inmitten der Natur so richtig auspowern und Mut beweisen können. Der Kletterwald ist allerdings in den Wintermonaten geschlossen und eignet sich dementsprechend nur für eine Aktivität von Frühjahr bis in den Herbst hinein. Inmitten der Natur stellt dies jedoch auf 60000qm Fläche ein sicherlich unvergessliches Erlebnis dar.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

 

Unternehmungen und Anlaufstellen für Landschafts- und Naturliebhaber

  • Tegeler Forst

    Südöstlich von Heiligensee liegt das Landschaftsschutzgebiet des Tegeler Forsts. Dieses zeichnet sich insbesondere durch Binnendünen aus, die bereits über 10.000 Jahre alt sind. Diese werden von den Einheimischen liebevoll als „Baumberge“ oder auch „Baggerberge“ bezeichnet. Die Bepflanzung des Tegeler Forst besteht weitgehend aus einem Kiefermischwald, der von Laubwäldern durchsetzt wird. Es ist ein wahres Eldorado für verschiedenste Vogelarten, von denen einige bereits zu den gefährdeten Arten gezählt werden. Der Tegeler Forst beherbergt außerdem sowohl den größten als auch den ältesten Baum, die „Dicke Marie“. Ein Besuch lädt zu ausgiebigen Wanderungen ebenso ein wie zu spannenden Fahrradtouren.

  • Zoologischer Garten Berlin

    Der Zoologische Garten Berlin ist der älteste Zoo Deutschlands und Heimat für mehr als 20.000 Tiere auf seiner etwa 33 Hektar großen Fläche. Er wurde 1844 eröffnet und lässt Sie sicherlich bei dem Anblick des einen oder anderen vom Aussterben bedrohten Exoten in Staunen verfallen. Nebenan befindet sich das Schauaquarium, in dem Fische, Reptilien, Amphibien und Insekten auf 3 Etagen zu bewundern sind.

 

Kultur, Shopping und Kulinarisches

Neben den sportlichen Aktivitäten kommen auch Freizeitangebote am Heiligensee bzw. in dessen Nähe in Form von Kunst, Kultur und einer Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten nicht zu kurz, da Sie von dort schnell im Berliner Zentrum mit all seinen verschiedenen Facetten sind und daher wunderbar Erholung in der Natur mit der Hektik der Großstadt und dem pulsierenden Leben verbinden können.

  • Schloss Charlottenburg

    In etwa 20 Minuten erreichen Sie von Heiligensee mit dem Auto das Schloss Charlottenburg, Berlins größte Schlossanlage. Es erhebt sich imposant inmitten einer wunderbaren Parkanlage und lädt zum Schlendern und Verweilen ein. In den Jahren 1695 bis 1699 erbaut hatte es zunächst die Funktion eines kleinen Lustschlösschens, wurde jedoch nach Krönung des Kurfürsten Friedrich III. zum ersten König in Preußen 1701 nach Vorbild von Versailles ausgebaut und prunkvoll vergrößert. Besonders imposant ist insoweit wohl die große Kuppel in der Mitte der Schlossanlage. Seinen Namen verdankt das Schloss seiner Schlossherrin, Sophie Charlotte, der Gemahlin Friedrich III., ebenso das umliegende Gebiet, was nach dem Tod Sophie Charlottes in Charlottenburg getauft wurde. Im Schloss befindet sich heute ein Museum, was zwei Dauerausstellungen beherbergt und in dem Sie sich ausgiebig über das Leben und Wirken der Hohenzollern informieren können. Im Übrigen lädt der wunderschöne Garten des Schlosses zum Flanieren ein und lässt Sie sicher jeglichen Alltagsstress in kürzester Zeit vergessen.

    Schlosspark - aus dem Artikel - Überblick über alle Freizeitangebote am Heiligensee Berlin
    Park vom Schloss Charlottenburg – mehr auf der Webseite von SPSG.de
  • Schloss Bellevue

    Nur etwa 25 Minuten von Heiligensee entfernt ist außerdem das Schloss Bellevue, seit 1994 Amtssitz des Bundespräsidenten. Eine Besichtigung ist möglich, jedoch nur nach Anmeldung. Diese kann einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass Sie Ihren Besuch in diesem Fall besser frühzeitig planen und sich einen Termin sichern.

  • Die Siegessäule

    Vom Schloss Bellevue aus besuchen Sie doch auch direkt die Siegessäule, da sich diese lediglich etwa 200m entfernt befindet. Wenn Sie den Aufstieg über die 285 Stufen nicht scheuen, gönnen Sie sich von der Aussichtsplattform einen herrlichen Blick über den Großen Tiergarten, das Schloss Bellevue und den umliegenden Bezirk.

  • Georg-Kolbe-Museum

    Wenn Sie kulturell interessiert sind, überlegen Sie auch den Besuch in einem der zahlreichen Museen Berlins, zum Beispiel dem Georg-Kolbe-Museum. Es zeigt im Schwerpunkt Werke aus der Klassischen Moderne und aus Zeitgenössischer Kunst. Es gibt wechselnde Ausstellungen und verschiedene Veranstaltungen. Schauen Sie für weitere Informationen gern auf der Homepage des Museums vorbei.

  • Shoppingfreuden

    Bei einem Besuch in Berlin kommen Sie im Regelfall an einem ausgiebigen Shoppingbummel nicht vorbei. Geschichtsträchtig ist hier natürlich insbesondere das Kaufhaus des Westens, das sog. KaDeWe, am Kurfürstendamm. Auf sechs Etagen finden Sie hier alles, was das Herz begehrt – über Mode und Schmuck bis hin zu Feinkost. Aber auch die Seitenstraßen des Kurfürstendamms verstecken kleine gemütliche Läden und Cafés, die einen Besuch lohnen. Auf der Friedrichstraße sind insbesondere edle Marken und Designergeschäfte vertreten, während die Hackeschen Höfe kleinere Boutiquen und Galerien beherbergen. Wenn Sie gern alles an einem Platz haben, sind die beiden großen Shoppingcenter am Leipziger Platz sowie am Potsdamer Platz bestimmt genau das Richtige für Sie. Was auch immer Sie bevorzugen – Berlin bietet für jedermann das perfekte Shoppingerlebnis. Ein schönes Urlaubsmitbringsel ist hier garantiert.

  • Kulinarisches

    Von sportlichen Aktivitäten abgesehen bietet die Region um den Heiligensee natürlich auch zahlreiche Restaurants, in denen Sie nach Herzenslust schlemmen und sich etwas Gutes tun können. Von Italienisch über Chinesisch oder auch Gutbürgerlich ist hier für jeden Geschmack etwas dabei, so dass Sie bei einem leckeren Mahl den Tag gemütlich ausklingen lassen können.